Akkordeon Grifftechnik - Infos zur Akkordeon Grifftechnik








Grifftechnik - Akkordeon Technik


akkordeon grifftechnik 02 akkordeon grifftechnik 03 akkordeon grifftechnik 01
  • Hier kannst Du deine

    Die Grifftechnik des Akkordeons wird auch Fingertechnik genannt. Die Grifftechnik beschreibt die Technik die benötigt wird, um das Akkordeon, vor allem nach Noten, spielen zu können. Der Anschlag des Akkordeons ist ähnlich wie der Anschlag beim Klavier oder der Orgel. In der Regel verfügt ein modernes heutiges Akkordeon über eine Tastatur, die so genannte Klaviatur. Die Dynamik entsteht beim Akkordeon durch die Bewegung des Handbalges. Neben den Tasten sind aber auch die entsprechenden Register, über die ein Akkordeon verfügt, zum Spielen notwendig. Es werden neben der Bedienung der Tasten und Knöpfen auch die Register bedient. Dieses Bedienen der Register übernimmt der Handballen der rechten Hand. Zum Thema Register des Akkordeons schreibe ich auf meiner Seite auch noch einmal gesondert unter dem Punkt Aufbau Akkordeon. Ein modernes Akkordeon mit Pianoklaviatur verfügt über 26 bis 45 Tasten auf denen die Hand des Musikers entspannt liegen sollte. Du solltest immer gut darauf achten, dass Du das Akkordeon immer entspannt hältst und das auch die Finger niemals verkrampft spielen. Es gibt für die verschiedenen Akkordeon Instrumente auch spezielle Grifftabellen, auf denen der entstehende Ton der nach Notierung gespielt wird entsprechend verzeichnet ist. Die Grifftabellen sind abhängig von der Art des Instruments und der Anzahl der Tasten und Knöpfe, die sich auf dem Akkordeon befinden.

    Griffschrift  Haltung Akkordeon  Tonerzeugungstechnik   Grifftechnik Fingertechnik   Balgtechnik