Akkordeon Balgtechnik - Infos zur Akkordeon Balgtechnik








Balgtechnik - Akkordeon Technik


akkordeon balgtechnik 02 akkordeon balgtechnik 03 akkordeon balgtechnik 01
  • Hier kannst Du deine

    Der Balg und die Bedienung desselben sind notwendig, damit das Akkordeon überhaupt einen Ton erzeugen kann. Der Handbalg des Akkordeons wird rhythmisch in Bewegung versetzt. Der Handriemen des Akkordeons wird zu diesem Zwecke um das Handgelenk der linken Hand gelegt und unterstützt somit vor allem das hineinziehen der Luft in das Akkordeon. Durch zusammendrücken des Handbalges wird dann entsprechend die Luft in das Akkordeon gepresst. Durch den entstehenden unterdruck oder überdruck werden dann die Zungen die auf der Stimmplatte des Akkordeon im inneren befestigt sind, in Schwingung versetzt. Man nennt diese Luft, die die Zungen im inneren des Akkordeons in Schwingung versetzt auch Spielwind. Der Spielwind bringt die Zungen des Akkordeons in Schwingung und hierdurch entsteht dann der eigentliche Ton. All das geschieht nur durch das periodische Drücken oder Ziehen des Handbalges. Die Betätigung des Handbalges für das Akkordeon wird in der Regel unterhalb der Notation in Form von Strichen angegeben. Ein dünner Strich bedeutet hierbei das Ziehen des Handbalges. Wohingegen ein dicker Strich das Drücken des Handbalges anzeigt.

    Griffschrift  Haltung Akkordeon  Tonerzeugungstechnik   Grifftechnik Fingertechnik   Balgtechnik