Akkordeon Geschichte - Infos zur Akkordeon Geschichte

facebook badge
INFORMATIONEN Trage Dich hier ein und Du bekommst immer die neusten Informationen zum Ukulele lernen:

Vorname:

E-Mail-Adresse:



Partner:






Akkordeon Geschichte - Das Akkordeon von Damals bis Heute


  • Da ich mich in vergangener Zeit viel rund um das Thema Akkordeon informiert habe und mit Menschen gesprochen habe sowie auch Bücher über des Akkordeon gelesen habe, bin ich auch über viele Themen rund um die eigentliche Entstehung des Akkordeons gestossen. Ich finde die Entstehungsgeschichte des Akkordeons sehr interessant und deshalb schreibe ich hier nun im Folgenden einiges rund um das Thema Geschichte des Akkordeons:

    Der Vorgänger des heutigen Akkordeons ist wohl die auch heute noch existierende Mundharmonika. Die Mundharmonika weist, bis auf den Balg und der damit verbundenen Tatsache das man das Akkordeon nicht mit dem Mund bedient, eine ähnliche Konstruktion wie das Akkordeon auf. Das Grundprinzip des Vorgängers des Akkordeons, der Mundharmonika, ist schon uralt und stammt aus dem fernen Osten. Die Vorfahren der Mundharmonika waren nicht zuletzt schon damals aufgrund der wunderschönen, ätherischen Klangwirkung äusserst beliebt. Die Instrumente heißen zum Beispiel in Thailand Khene, in Japan Sho und in China heißt das Instrument Sheng. Das chinesische Musikinstrument Sheng ist wohl der direkteste Vorfahre des heutigen Akkordeons und existiert bereits seit dem Jahre 2.500 vor Christus! Aber das Instrument Sheng hat noch einige Verbesserungen erfahren, die es erst zu dem heutigen Akkordeon machen. So erfand im Jahre 1820 der Berliner Musikinstrumentenhersteller C. F. Buschmann die Handäoline. Dieser Vorgänger des Akkordeons wurde dann durch den Österreichischen Erfinder Zyril Demian weiterentwickelt. Zyril Demian patentierte im Jahre 1829 erstmals das damals so genannte Accordeon von dem auch das heutige Wort Akkordeon abstammt.

    Das Akkordeon wurde früher noch senkrecht gespielt und erst ab circa 1910 erstmals waagerecht und somit in der heutigen Weise. Durch den Beginn der Industrialisierung konnte dann das Akkordeon seinen endgültigen Siegeszug führen. Es war nun auch durch die Maschinen wesentlich einfacher, die Komplexe Struktur des Akkordeons in grosser Stückzahl präzise zu produzieren. Bis in die sechziger Jahre fand das Akkordeon seinen Einsatz vor allem in der Volksmusik und oft auch in der Tanzmusik. Dann wurde das Akkordeon sehr stark durch die aufkommenden elektronischen Orgeln und heutigen Keyboards verdrängt. Aber nichts desto trotz hat sich das Akkordeon, nicht zuletzt aufgrund des schönen Klanges und der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, bis heute erhalten und man hört es glücklicherweise immer wieder. Das Akkordeon findet man heute in einem grossen Spektrum der Musik von Folklore über den französischen Kaffehausstil, dem so genannte Musettestil, bis hin zu den populären Stilrichtungen wie Pop und Rock aber auch Jazz.